Suchmaschinenoptimierung

Zitronenminze, Nepal, 10 ml

Art.Nr.: 1550-01

Hersteller: Pegam Ätherische Öle

EUR 5,00
inkl. 19 % USt

  • Lieferzeit 1-3 Werktage bei heutigem Zahlungseingang (Ausland abweichend)
  • Gewicht 0,06 kg
 
  • Inhalt: 10 ml




Produktbeschreibung

Stammpflanze: Mentha citrata
Herkunftsland: Nepal
Gewinnung: Wasserdampfdestillation der Blätter

Beschreibung:
Zitronenminze hat die gleichen therapeutischen Eigenschaften wie Pfefferminz; sie ist jedoch deutlich milder und - wie der Name schon sagt: Sie duftet zitronig:

Pfefferminz duftet durchdringend, grasig-minzig, kampferähnlich. Es regt das Nervensystem an, macht wach, lässt einen kühlen Kopf bewahren, regt den Gedankenfluss an, ist hilfreich bei Kopfschmerzen und Übelkeit und vertreibt Mücken.

Das Pfefferminzöl hat auf die Seele eine Wirkung wie eine frische Meeresbrise. Nebel und Wolken verschwinden. Eine klare Sicht der Dinge stellt sich ein. Es hat eine kristallklare Wirkung, wenn sich Gedanken im Kreise drehen und sich alles dumpf und steckgeblieben anfühlt. Die Weite des Himmels öffnet sich und der Kopf wird wieder frei.

Traditioneller Gebrauch:
Seit der Antike wurde die Minze in China und Japan angebaut. In ägyptischen Grabkammern aus der Zeit um 1000 v. Chr. fanden sich Spuren einer Pfefferminzart. Die Medizin des Westens wie die des Ostens gebrauchte die Minze bei einer Vielfalt von Beschwerden.

Andere Anwendungen:
Als Geschmacksstoff in Medikamenten und als Wirkstoff in Husten-, Erkältungs- und Verdauungsarzneien. Geschmacksstoff in vielen Nahrungsmitteln, besonders in Kaugummi und Konfekt, Getränken und Tabak. Als Duftstoff in Seifen, Zahnpasta, Kosmetika und Parfüms.

Verwendung in der Küche:
Soßen, Milchmixgetränke, Eiscreme, Spirituosen, Nudelgerichte, Blatt-, Tomaten- und pikante Salate.


***
Naturreine Ätherische Öle sind hochkonzentrierte Essenzen. Daraus ergeben sich folgende Gefahrenhinweise:

· Gefahrenhinweise
H315 Verursacht Hautreizungen.
H319 Verursacht schwere Augenreizung.
H317 Kann allergische Hautreaktionen verursachen.
H411 Giftig für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung.

· Sicherheitshinweise
P261 Einatmen von Staub/Rauch/Gas/Nebel/Dampf/Aerosol vermeiden.
P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz/Gesichtsschutz tragen.
P273 Freisetzung in die Umwelt vermeiden.
P305+P351+P338 BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.
P321 Besondere Behandlung (siehe auf diesem Kennzeichnungsetikett).
P501 Entsorgung des Inhalts / des Behälters gemäß den örtlichen / regionalen / nationalen/ internationalen Vorschriften.